• Architektur - Vernunft und Moderne ein Zuhause geben

    Vernunft und Moderne ein Zuhause geben

Architektur

Architektur

Architektur ist die Wissenschaft von der Gestaltung und Konstruktion von Bauwerken.

Was ist ein Architekt?

Ein Techniker, sagen die einen. Ein Künstler sagen die anderen. Ein Manager meinen manche. So gesehen ist das alles zu oberflächlich und nicht unbedingt treffend.

Der Gesetzgeber hat seine Aufgaben so definiert:
"Berufsaufgabe des Architekten ist die gestaltende, technische und wirtschaftliche Planung von Bauwerken oder im Städtebau" (Art. 1 Abs. 1 Bayer. Architektengesetz), wozu auch "die Beratung, Betreuung und Vertretung des Bauherrn in den mit der Planung und Durchführung eines Vorhabens zusammenhängenden Fragen sowie die Überwachung der Ausführung" (Art. 1 Abs. 1 Bayer. Architektengesetz) gehört.

Wir sehen das auch so:
"Zuallererst ist der Architekt der Berater des Bauherrn. Daran orientieren sich alle anderen Tätigkeiten - als Entwerfer, Gestalter, Verhandler bei Behörden, Konstrukteur, Techniker, Organisator und so weiter. " (Quelle: Bayer. Architektenkammer)

Wir können unsere Leistungen für den gesamten Wohnungsbau sowie für soziale und gewerbliche Immobilien im Neubau und Umbaubereich anbieten. Hier greifen wir auf eine über 25-jährige Berufserfahrung zurück.

Referenzen zu Architektur

Brandschutz

Der Brandschutz ist die Gesamtheit von Maßnahmen, die Brände verhindern und die Ausbreitung von Feuer oder Rauch vorbeugen, sowie die Rettung von Menschen und Tieren und die Bekämpfung von Bränden ermöglichen sollen.

Der Gesetzgeber schreibt in den einzelnen Bundesländern entsprechende Anforderungen zur Einhaltung bzw. Erreichung dieses Schutzzieles vor. Diese Vorschriften sind in Bayern in der Bayerischen Bauordnung festgehalten. Die Bayerische Bauordnung gliedert die Bauvorhaben im Art. 2 in fünf Gebäudeklassen, die aus brandschutztechnischer Sicht unterschiedliche Anforderungen erfüllen müssen.

So fallen freistehende Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m und mit nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m² (zum Beispiel freistehende Ein-und Zweifamilienhäuser) sowie land- und forstwirtschaftlich genutzte Gebäude in die Gebäudeklasse 1.
In der Gebäudeklasse 2 findet man Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m und mit nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m² (zum Beispiel Doppelhäuser oder Anbauten).
Die Gebäudeklasse 3 beinhaltet sonstige Gebäude mit einer Höhe bis zu 7m (zum Beispiel Mehrfamilienhäuser).
In die Gebäudeklasse 4 fallen alle Gebäude mit einer Höhe von bis zu 13 m und Nutzungseinheiten mit jeweils nicht mehr als 400 m².
Die Gebäudeklasse 5 beinhaltet alle sonstigen Gebäude einschließlich unterirdischer Gebäude (zum Bespiel Tiefgaragen).

Im Zuge des Baugenehmigungsverfahrens wird bei jeder Gebäudeklasse ein Brandschutznachweis gefordert, unabhängig davon, ob dieser von der Bauaufsichtsbehörde oder einem Prüfsachverständigen geprüft werden muss. Der Brandschutznachweis muss in jeden Fall bei Baubeginn auf der Baustelle vorliegen.

Wir erstellen für Sie Brandschutznachweise für alle Gebäudeklassen gemäß Bayerischer Bauordnung Art. 62 und Bauvorlagenverordnung §11.

Bei Sonderbauten, für die es keine Sonderbauvorschriften gibt und der Standardbrandschutz nach Bayerischer Bauordnung nicht angemessen ist, empfiehlt sich ein Brandschutznachweis in Form eines objektbezogenen Brandschutzkonzepts.
Wir erstellen objektbezogene Brandschutzkonzepte für Sie.

Sie wünschen eine Beurteilung Ihres bestehenden Objekts?
Wir erstellen Brandschutzgutachten oder brandschutzrechtliche Stellungnahmen für Sie.

Referenzen zu Brandschutz